Slider
Perio Prevention Center

Parodontitis frühzeitig erkennen und sie präventiv behandel. Unser zertifiziertes PerioPrevention Center in  München Lehel kümmert sich professionell darum.

perio prevention centerDie Mundhöhle ist ein ausgewogenes ökologisches System. Gerät dieses System aus dem Gleichgewicht, können Entzündungsreaktionen wie z.B. eine Gingivitis oder Parodontitis entstehen. Die Parodontitis ist eine der häufigsten Zahnfleischerkrankungen und ist sogar noch vor der Karies einer der entscheidenden Faktoren für den Verlust von Zähnen. Doch dabei bleibt es unter Umständen nicht, da eine chronische Entzündung im Mund auch negative Auswirkungen auf den gesamten Körper ausüben kann. Es können Krankheiten ausgelöst werden oder auch bestehende sich verschlimmern. Insbesondere Patienten, die unter chronischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus oder Rheuma leiden, sind bei nicht erkannten Erkrankungen des Zahnfleischs gefährdet. Durch die gesteigerte Verkalkung der Gefäße, kann es auch schneller zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen.

Negative Auswirkungen einer Parodotitis auf den Körper:

In Deutschland sind ca. 30 Millionen Menschen von einer Parodontitis betroffen. Bei Männern ist das Risiko oft höher als bei Frauen. Die Wenigsten aber ahnen etwas von der Erkrankung, da der Krankheitsverlauf oft schmerzlos verläuft. Dadurch kann sich die Erkrankung unbemerkt ausbreiten ohne das eine rechtzeitige Therapie erfolgt. Heutzutage ist unbestritten, dass eine Zahnfleischerkrankung (=Parodontitis) einen negativen Einfluss auf den Allgemeinzustand des Menschen hat. Besonders eindrücklich zeigen dies wissenschaftliche Studien für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Diabetes mellitus und Rheumatische Gelenkerkrankungen. Durch regelmäßige stattfindende professionelle Zahnreinigung kann die Entstehung eine Parodontitis verhindert werden und das Risiko für systemische Erkrankungen reduziert werden.

Prevention einer Parodontitis

Wir legen darum größten Wert auf die Früherkennung und führen den Test für die Prevention einer Parodontitis in mehreren Schritten durch:

  1. Zunächst ermitteln wir mit Hilfe des chairside aMMP8-Speicheltests innerhalb weniger Minuten und völlig schmerzfrei ihr individuelles Risiko der Gewebedestruktion durch eine Zahnfleischerkrankung.
  2. Falls der Test positiv ausfällt wird im nächsten Schritt das erkrankte Gewebe gezielt mittels Scaling und Rootplaning behandelt. Hierbei arbeiten wir schonend und zugleich höchst effektiv. Falls nötig, erfolgt eine adjuvante Lasertherapie oder photodynamische Therapie.
  3. Danach sind Sie selber gefragt: Der Heilungsprozess wird im Anschluss an die Praxistherapie durch die tägliche Zahnpflege von Ihnen zu Hause unterstützt.
  4. Wichtig ist der Recall: Mit einem erneutem aMMP8-Speicheltest kontrollieren wir regelmäßig den Therapierfolg, um weiteren Knochenabbau zu verhindern.

Für eine erfolgreiche Prävention vor einer Parodontitis ist ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt entscheidend. Als zertifiziertes Perio Prevention Center ist unsere Privatpraxis im Lehel dafür der richtige Ansprechpartner.

Wenden Sie sich einfach an unser engagiertes Praxisteam in München und vereinbaren Sie Ihren Termin. Unser Team beantwortet Ihnen gerne jederzeit Ihre Fragen unter   +49 (o) 89 - 255 46 888 oder vereinbaren Sie einfach direkt online einen Termin.

 

© Zahnarzt Privatpraxis im Lehel
Dr. Philipp Raab, Dr. Dimitrios Papavasileiou
Ihre Zahnarztpaxis im Lehel
Widenmayerstraße 15
80538 München
  +49(0)89 - 255 46 888